Gästebuch

Liebe Leserinnen und Leser,

wie gefällt euch unser Blog? 
Habt ihr Anmerkungen, Kommentare oder wollt was loswerden, das nicht zu den einzelnen Posts passt?
Oder Wünsche, worüber ihr etwas lesen möchtet?

Dann immer raus damit und fühlt euch frei, einen Eintrag in unserem Gästebuch zu hinterlassen <3!
Advertisements

29 Kommentare zu „Gästebuch

  1. Ihr hab noch gar keinen Gästebucheintrag 😮

    Das finde ich sehr schade. Darum will ich mal das Eis brechen.

    Ich lese wirklich gern Euren Blog, egal welches Thema.
    Jede von Euch schreibt auf ihre Art zu ihrem Thema einfach so herzallerliebst ♥
    Als Mami kann man das so richtig nachfühlen.

    Macht weiter so!

    Gefällt mir

  2. Huhu ihr Lieben,

    Was vllt. Auch mal interessant wäre, ein Post zum AngelCare, wer ihn nutzt, wieso, wieso nicht, Erfahrungen und Meinungen.

    Ich les hier immer gern. 🙂

    LG Nadine (Lenore85)

    Gefällt mir

  3. Huhu :),
    habt ihr meine Antwort gelöscht oder kam sie gar nicht an?
    Ich meinte die Angelcare Sensormatten. 🙂
    lg Nadine

    Gefällt mir

  4. Interessant wäre ja auch, wieso man sie eben nicht nutzt.
    Ich nutze sie z.b. auch sehr gerne, aber wenn meine Maus nunmal in unserem Bett liegt, was sehr oft vorkommt, dann eben nicht.

    Gefällt mir

  5. ich bräuchte Tipps zum Zähneputzen! Hannah wird nun bald ein Jahr und ich hab keine Ahnung wie ich das so recht anstellen soll. HILFEEEE! lg, sophie

    Gefällt mir

  6. Wir putzen seit dem ersten Zahn mit normalen Kinderzahnbürsten und Kinderzahnpasta ohne Flour aus der Apotheke (nenedent). Erst putze ich – jeder Zahn mind. zehn Sekunden in kreisenden Bewegungen wie bei uns auch – danach darf er selbst „putzen“, also drauf rumkauen.

    Wir probieren immer alles durch: Singen, vor dem Spiegel mund aufreissen und faxen machen, er darf bei uns gleichzeitig putzen, bekommt Spielzeug zur Ablenkung, etc. . Aber wenn er immer noch nicht kooperiert, wird er einfach festgehalten und es wird geputzt. Da gibt's bei uns kein pardon, denn Zähne putzen muss sein.

    Gefällt mir

  7. Und ach ja: zu Weihnachten bekommt er eine elektrische! Da bin ich gespannt, wie die ihm gefällt. Laut zahnärztlicher Empfehlung können und sollen nämlich schon Kleinkinder damit putzen.

    Gefällt mir

  8. Ich mag euren Blog. Der ist echt schön und die Themen gefallen mir beim 1. durchschauen. 🙂 Wirklich toll gemacht. 🙂 Vor allem ist eben auch jeder Mutter – und somit jede Erziehung, anders. Auch wenn man sich beim lesen manchmal denkt „hmm das würde ich aber jetzt anders machen/denke ich anders darüber.“ Aber hey das ist das Leben wie es ist. 🙂

    Gefällt mir

  9. Hallo Katzenflieder,

    vielen Dank für dein Lob und auch für die vielen lieben Kommentare.

    Die vielen unterschiedlichen Sichtweisen sind es, die unseren Blog ausmachen. Und auch unsere Freundschaft. So werden die Themen immer von allen Seiten beleuchtet und man bekommt Blickwinkel, die einem sonst vielleicht verborgen bleiben.

    Das ist es auch, was wir versuchen, an euch weiter zu reichen und wir freuen uns, wenn es uns gelingt.

    Wir wünschen dir und deiner Familie ein frohes Weihnachtsfest

    Gefällt mir

  10. Ich finde euren Blog voll blöd! Da hängt man immer stundenlang rum und kommt zu nichts! :oD
    Nein, ich lese natürlich wahnsinnig gerne hier mit und kommentiere auch den einen oder anderen Beitrag. Also, bitte weiter so! :o)

    Gefällt mir

  11. Hallo zusammen! Vielen Dank für Euren Blog! Ich mag den Mix an Themen! Auch wenn ich mich nicht mit allem identifizieren kann (ist ja auch nicht nötig), finde ich den Blick über den Tellerrand super! Danke! Macht weiter 🙂

    Gefällt mir

  12. Hallo liebe Mutterfreunde,
    Erstmal vielen Dank für euren Blog – obwohl ich (noch?) keine Kinder habe, finde ich viele eurer Themen interessant und eure Artikel wirklich lesenswert.
    Jetzt bin ich über etwas gestolpert und würde gern eure Meinung dazu wissen. Ich habe diese Woche den Artikel in Mother Jones zu Geburten gelesen (http://m.motherjones.com/politics/2017/01/childbirth-injuries-prolapse-cesarean-section-natural-childbirth) und dann zufällig auch noch den dazu passenden Podcast bei The Longest Shortest Time gehört (http://longestshortesttime.com/episode-110-risky-birth-ness/).
    Wie schon gesagt, ich habe keine Kinder und deshalb natürlich auch erst mal keine Ahnung. Daher – was haltet ihr von dem Artikel? Findet ihr euch da überhaupt wieder oder habt ihr ganz andere Erfahrungen gemacht? Ich könnte gut verstehen, wenn euch das zu persönlich ist – aber falls nicht, würde ich mich sehr über ein paar Erfahrungsberichte zu diesem Thema freuen. Wie war eure Beratung beim Frauenarzt und vielleicht von der Hebamme? Welche Erfahrungen musstet ihr vielleicht mit Geburtsverletzungen machen? Und wie ist in Deutschland so die Nachversorgung nach der Geburt geregelt? Sowohl der Artikel als auch der Podcast beschäftigen sich ja mit der Situation in den USA und lassen nicht unbedingt Rückschlüsse auf Deutschland zu. So oder so – das ist das erste Mal, dass mir die Thematik in dieser Form überhaupt über den Weg gelaufen ist und deswegen interessieren mich eure Meinungen und Antworten.

    Liebe Grüße

    Lady

    Gefällt mir

  13. Liebe Lady,

    danke für deine Komplimente :). Sowas freut uns immer ungemein!

    Zu deiner Frage: Ja, Geburtsverletzungen nach vaginalen Geburten sind ein absolutes Tabuthema! Also Grund genug, das bei uns mal zu beleuchten. Ich frage mal in unserer Runde, ob wir eine Reihe Erfahrungsberichte schreiben wollen und kläre mal ein paar medizinische Fakten dazu. Soweit ich weiß, gibt es tatsächlich relativ wenig dazu. Meine Hebamme, mit der ich noch sehr guten Kontakt habe, schreibt gerade selbst eine Abschlussarbeit zu dem Thema, welche weitreichenden Komplikationen ein Dammschnitt und vaginale Verletzungen unter der Geburt für das weitere Leben der Mütter bedeuten.

    Es gibt wirklich wenig dazu, ich strecke aber mal die Fühler aus :).

    Liebe Grüße,
    chutriel

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.