Allgemein

Solina 2.0 – zu guter letzt, wie alles begann

Als letzte in dieser neuen Vorstellungsrunde darf ich mich euch also heute (neu) vorstellen.

Noch bevor dieser Blog entstand, entstand in mir das Bedürfnis Gleichgesinnte zu finden, die wie ich einen überfüllten Kinderwunsch hegten. Da ich damals im Kleiderkreisel Forum sehr aktiv war und es dort Communitys für alles und jeden zu geben schien, eröffnete ich einen Thread namens „Ich und mein Kinderwunsch“. Dort fanden sich rasch die Menschen mit denen ich hier heute gemeinsam blogge und die einen festen Platz in meinem Leben haben.

Damals wollte ich unbedingt mehr als ein Kind. Mindestens 2 sollten es sein, aber da ich unbedingt ein Mädchen wollte, hätte ich auch mehr Kinder in Kauf genommen. Dann kam mit Kilian mit der durchaus eher unangenehmen Schwangerschaft und der traumatischen Geburt daher und der Kinderwunsch reduzierte sich auf 1. Unsere Familie besteht ganz klassisch aus Mutter, Vater und Kind und die Familienplanung ist abgeschlossen.

Während mein Mann Vollzeit arbeitet habe ich im April 2018 eine Umschulung zur Verwaltungsfachangestellten begonnen. Jeden Montag pendele ich nun die knapp 100km zur nächsten Verwaltungsschule und drücke erneut die Schulbank. Mein Arbeitgeber stellt mich dafür zum Glück teilweise frei, sodass ich zumindest zeitlich alles einigermaßen im Griff habe. Mein Kopf ist aber deshalb momentan ein einziges Chaos an Unterrichtsstoff, Wochenplanung und dem alltäglichen Wahnsinn den die Arbeit in einer Ordnungsbehörde so mit sich bringt. Wir leben sehr ländlich in der geografischen Mitte Deutschlands, was es manchmal schwierig macht meine Mutterfreundinnen regelmäßig zu sehen. Aber für kein Geld der Welt würde ich die Ruhe und die Nähe zum Wald eintauschen wollen.

Für Kilian hat das letzte Kindergartenjahr angebrochen. Die damit verbundene Beitragsfreiheit in Thüringen ist ein wirklicher Segen, mehr emotional als finanziell, denn seit ich den Kita Platz nicht mehr bezahlen muss, rege ich mich über viele Sachen einfach gar nicht mehr auf. Kilian freut sich sehr auf die Schule und kann es kaum erwarten.

Mein größtes Hobby ist mein Bullet Journal, welches ich (zwar mit nur mäßigem Talent) jeden Monat liebevoll gestalte. Nicht nur, dass mich das Zeichnen die vielen Gedanken in meinem Kopf herunterfahren lässt, mein BuJo hilft auch, mir Termine und Events merken zu können.

Ein „mood tracker“ hilft mir, jeden einzelnen Tag zu reflektieren

Abseits vom stressigen Alltag hat mich das Reisefieber gepackt. Jeder Cent, der irgendwo übrig bleibt, wird darin investiert die Welt zu erkunden. Für 2020 ist endlich die lang ersehnte Irland Reise geplant. Aber auch Island, St. Petersburg, Pompeji und die Mongolei rufen laut nach mir.

Ich selbst bin in den letzten 5 Jahren, seit Beginn dieses Blogs, kein bisschen leiser geworden. Dafür bunter sowohl kleidungstechnisch als auch unter der Haut. Außerdem sind meine Haare jetzt blond, wer hätte das jemals von mir erwartet? Ich bin gespannt von welchen Veränderungen ich im nächsten 5-jahres-Update berichten kann.

Ein Kommentar zu „Solina 2.0 – zu guter letzt, wie alles begann

  1. Hihi ich kann mich noch ganz genau an den Thread erinnern. Hab da schon gerne mit gelesen.
    Damals war Kinderwunsch für mich allerdings noch seeeeehr weit weg. Und inzwischen bin ich selbst Mama. Verrückt 😂
    Schön, dass es euch gut geht 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s